Aktuelles

Am 29. März 2020 wählt Otterfing einen neuen Bürgermeister. Aus Überzeugung und mit Leidenschaft bewerbe ich mich für dieses verantwortungsvolle Amt. Mit einer vorausschauenden Politik, die die Interessen aller Bürgerinnen und Bürger vertritt, setze ich mich für einen lebenswerten und zukunftorientierten Ort ein. Als Kandidat der SPD-Otterfing für das Amt des Bürgermeisters stelle ich mich den Herausforderungen die Qualitäten unserer Gemeinde und unserer Heimat zu erhalten und zu fördern.

4864

Einwohnerstand 04.03.2020 der Gemeinde Otterfing

 

Videopräsentationen von Michael Falkenhahn

Wahlempfehlungen für Michael Falkenhahn

 

Stichwahl 29.03. - Besonderen Charme erhalten

24. März 20

So begann das Vorwort in meinem ersten Flyer:

Du bist, was Du isst!

Beste regionale Zutaten garantieren ein harmonisches und ausgewogenes Ergebnis, unübertroffen im Geschmack.
,

Otterfing ist ein attraktiver Ort mit einem lebhaften Gemeindeleben. Dazu leisten zum einen die Vereine einen großen Beitrag, zum anderen viele ehrenamtliche Bürger. Gerade in der aktuellen Gefahr durch COVID-19 ist die Zahl der freiwilligen Helfer bei der Nachbarschaftshilfe laut Frau Dümlein beeindruckend. Solch eine Bereitschaft ist charakteristisch für unseren Ort und findet sich in allen Bereichen, die durch engagierte Bürger mit Leben gefüllt werden. Diesen besonderen Charme unseres Dorfes möchte ich verantwortungsvoll erhalten.

Man nehme Gelassenheit und Fachkompetenz, füge Einsatz, Vielfalt und Umsicht hinzu. Vermenge das Ganze mit Kreativität und einer Prise Hartnäckigkeit.

Die Jahre als erfolgreicher Jugendtrainer und die langjährige ehrenamtliche Tätigkeit in Otterfing haben mich geprägt. Als IT-Projektleiter weiß ich um langfristige, lösungsorientierte Planung und möchte meine Kompetenzen bei der täglichen Arbeit und den anstehenden Projekten in den Dienst der Gemeinde stellen.

Hebe Bürgerbeteiligung, Offenheit und Wertschätzung vorsichtig unter. Lasse das Ganze mit Bedacht garen. Schmecke alles mit Finanzierung, Nachhaltigkeit und Notwendigkeit ab.

Besonderes Gewicht hat der wertschätzende Umgang miteinander. Eine eigene Meinung zu vertreten darf kein Makel sein. Damit stehe ich den Konzepten und Ideen, die Otterfinger entwickeln, offen gegenüber.

Würze mit umfassender Bürgerinformation, einem Schuss bürgerfreundlicher Verwaltung, einem ausgewogenen Gemeinderatsbeschluss und schon ist das Otterfinger Schmankerl fertig.

Nur wer umfassend informiert ist, kann effizient arbeiten. Somit ist Transparenz für alle ein wichtiges Element. Trotz der Ausgangsbeschränkungen bitte ich Sie zur Wahl zu gehen.

 

16. März 2020

Michael Falkenhahn (SPD) gelang der Tagessieg mit 1130 Stimmen (43 Prozent), mit (26 Stimmen) vor seinem CSU-Rivalen Robert Schüßlbauer (42,01 Prozent). Josef Killer (FWG) errang 394 Stimmen und nimmt somit nicht an der Stichwahl teil.

Bürgerbeteiligung

Richtungsweisende Entscheidungen, große Projekte und deren Umsetzung betreffen alle Mitbürger der Gemeinde, daher ist es notwendig und wichtig alle frühzeitig mit in die Planung und Umsetzung einzubeziehen. Otterfings Bürgerinnen und Bürger besitzen vielfältigste Kompetenzen. Dieses Potenzial muss die Kommune unbedingt nutzen. Die offene Kommune: Die Kommune ist für die Bürger da, nicht umgekehrt. Informationen helfen, die Verwaltung für die Menschen transparenter zu machen. Entscheidungen können nachvollzogen werden. Mehr Offenheit und Information, schafft Vertrauen und schafft die Grundlage für eine aktive Bürgerbeteiligung. Michael Falkenhahn erklärt sein Konzept zur Bürgerbeteiligung in Otterfing

Stillstand war gestern – in Otterfing soll sich wieder was bewegen.

Am Mittwoch, den 4.12.19 war es soweit. Die Otterfinger SPD wählte Gemeinderatsmitglied Michael Falkenhahn zu Ihrem Bürgermeisterkandidaten.

Die Kommunalwahl im März 2020 kommt näher. Diese Woche hat die Otterfinger SPD mit Michael Falkenhahn ganz offiziell ihren Kandidaten für das Bürgermeisteramt in Otterfing gekürt. Zugleich wurde die Liste für die Gemeinderatswahl festgelegt. Bemerkenswert dabei: nicht nur SPD-Mitglieder, sondern auch Parteilose möchten für Otterfing Verantwortung übernehmen und die Zukunft gestalten. Denn genau daran fehlt es nach Meinung von Michael Falkenhahn in Otterfing – an konstruktiven Ideen, an einem Plan für die Zukunft.

Doch die SPD möchte nicht nur mit einem langfristigen Konzept zur Dorfentwicklung punkten. Besonders wichtig ist es Michael Falkenhahn einen neuen Zusammenhalt im Dorf zu schaffen, die Gemeinschaft über alle Generationen hinweg zu stärken. Dazu möchte er die parteiübergreifende Zusammenarbeit im Gemeinderat neu aufleben lassen, lange überfällige Projekte realisieren, der Jugend auch abseits der Dorffeste einen Anlaufpunkt schaffen und so dem Dorfleben neue Impulse geben. Zudem soll Otterfing erste Schritte in Richtung energieautarkes Dorf gehen und so zum Vorbild für andere Gemeinden werden. Kurzum: Michael Falkenhahn und sein repräsentatives Team aus Otterfinger Bürgerinnen und Bürgern haben sich viel vorgenommen. Für Spannung im Wahlkampf ist also gesorgt.

Gemeinderatsliste:

1. Michael Falkenhahn
2. Susanne Werner
3. Roberto Sottanelli
4. Andreas Eichhorn
5. Bruno Peetroons
6. Axel Stuckenberger
7. Eva Schneider
8. Thomas Widmann
9. Jana Döhla
10. Jakob Falkenhahn
11. Angelika Widmann
12. Max Ruf
13. David Schimm
14. Renate Wadle
15. Anton Jarmer
16. Marcel Hoffmann

Ersatzkandidaten:

1. Günter Bielefeld
2. Klaus Bezler
3. Dr. Franz Xaver Kühnel